Fomo - Durch Social Media Angst etwas zu verpassen? / by Isabel Ciel

Fomo - The Fear of missing out

Auf den sozialen Plattenformen teilen wir unseren Alltag und hauptsächlich die schönen Momente. Ich zeige auch gerne in meiner Instagramstory was ich gerade erlebe und habe bisher nur selten negative Erlebnisse geteilt. Dadurch kann das Gefühl entstehten etwas zu verpassen, wenn ich sehe wieviel Spaß andere mit ihren Freunden auf einer Party haben, während ich zuhause auf der Couch sitze.

Ich glaube dafür steht unsere Generation, denn unsere Eltern haben garnicht mitbekommen, wieviel Spaß andere gerade haben. Wir sind permanent auf Instagram unterwegs und aktualisieren, um keine Neuigkeiten zu verpassen. Aus Langweile gehe ich oft wie ferngesteuert als erstes auf Instagram, obwohl ich auch etwas besseres mit meiner Zeit anfangen könnte.

Wenn ich durch meinen Feed scrolle, scheint es als hätten alle ein perfektes Leben, außer Ich selbst natürlich. Woran ist natürlich als letztes denke ist, dass die Bilder bearbeitet und gestellt sind. Daher mag ich die Story auch so gerne. Die ist nämlich viel realer und authentischer als die Bilder im Feed.

DSC01987.jpg

Die Frage ist, warum kümmern wir uns so viel um das Leben anderer via Instagram und so wenig um das eigene? Weil man das heute so macht? Ich lasse mich super gerne durch die Erfahrungen und Erlebnisse sowie Captions von anderen inspirieren. Beispielsweise kann man super Tipps und Erfahrungsbreichte für das nächste Urlaubsziel bekommen.

Dank FOMO wollen wir das beste aus unserer Zeit herausholen. Wir verbringen unsere wetvolle Zeit mit Menschen,die wir sehr mögen, für sinnvoll erachten und unternehmen viele neue Sachen.

DSC01967.jpg
DSC01952.jpg

Die Angst etwas zu verpassen hat für mich auch positive Seite, da ich versuche mein best mögliches zu tun, um eben alles mitzunehmen, was ich auch gerne erleben möchte. Und so erlebe ich Dinge, von denen ich früher nur geträumt hätte- DANKE FOMO

Trotzdem kenne ich das typische FOMO-Gefühl nur zu gut und versuche mir in diesen Momenten immerwieder bewusst zu machen, wie gut es mir geht und was ich schon alles erleben durfte. Ich denke, dass es teilweise auch eine Frage des Alters ist. Früher hat es mir viel mehr ausgemacht, wenn ich gesehen habe, dass meine Freunde auf einer Party super viel Spaß haben und ich nicht dabei sein kann. Heute muss ich nicht mehr jedes Wochenende weggehen und weiß es sehr zu schätzen mal einen gemütlichen Abend auf der Couch zu verbringen.

DSC01979.jpg
DSC01977.jpg

Kennst du das Gefühl etwas zu verpassen besonders durch den Einfluss von Social Media?

xxIsabel